Zahlungsverkehr

Login
Produkte
FAQ
Suche

Per 31.3.2022 wird die Bankleitzahl 47050 eingestellt bzw. gelöscht. Transaktionen zu Konten/IBANs mit dieser Bankleitzahl sind dann nicht mehr möglich.  

Zahlungsaufträge mit BLZ 47050 werden ab 1.4.2022 automatisch abgelehnt bzw. an den Auftraggeber rückgeleitet. Bitte sorgen Sie für eine Aktualisierung der Bankdaten und informieren Sie gegebenenfalls einziehende und überweisende Stellen.

Durch die EU-Preisverordnung 2019 gelten neue gesetzliche Bestimmungen für Kartenzahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), die in einer EWR-Fremdwährung* durchgeführt werden.

Transparenz durch Wechselkursinformation

Gemäß dieser Verordnung erhalten Sie als Karteninhaber/Zeichnungsberechtigter in Ihrer BAWAG App unmittelbar nach einem Umsatz (Zahlung oder Bargeldbehebung) in einer EWR-Fremdwährung eine Push-Nachricht über den gültigen Wechselkurs und die prozentuelle Abweichung zum Euro Referenzwechselkurs der Europäischen Zentralbank (EZB). Wenn Sie die BAWAG App nicht nutzen, aber Ihre gültige E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt ist, erhalten Sie die Benachrichtigung per E-Mail.

Zusätzlich senden wir Ihnen per E-Mail eine monatliche Information zu Wechselkursen für EWR-Fremdwährungen. 


*EWR-Fremdwährungen

CZK

Tschechische Kronen

PLN

Polnischer Zloty

DKK

Dänische Krone

SEK

Schwedische Krone

BGN

Bulgarischer Lew

HRK

Kroatische Kuna

RON

Rumänischer Leu

HUF

Ungarischer Forint

ISK

Isländische Kronen

CHF

Schweizer Franken (in Liechtenstein)

NOK

Norwegische Kronen


Abmeldung aller Benachrichtigungen

Wenn Sie diese Benachrichtigungen nicht erhalten möchten, können Sie sich direkt in der BAWAG App im Profil bei den Benachrichtigungseinstellungen unter „Umsätze in EWR-Fremdwährung“ abmelden. Sie erhalten dann keine Benachrichtigungen mehr und können sie, wenn gewünscht, jederzeit wieder in Ihrer App aktivieren. Wenn Sie die BAWAG App nicht installiert haben, können Sie diese direkt in der E-Mail-Benachrichtigung deaktivieren.

BREXIT Auswirkungen auf den Zahlungsverkehr

Seit 01.01.2021 ist folgendes für Zahlungen von/nach UK zu beachten: 

UK bleibt unverändert im SEPA Zahlungsverkehrsraum und ist weiterhin über SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften erreichbar. Zahlungen von/nach UK sind nicht mehr preisreguliert (fallen nicht mehr unter die EU Preis-Verordnung). Für UK Zahlungen können daher Zahlungsverkehrs- bzw. Auslandsspesen zur Verrechnung kommen. Diese Entgelte sind vergleichbar mit den Entgelten, die im Zahlungsverkehr mit der Schweiz anfallen. 

Betroffen davon sind Zahlungen mit Auftraggeber- oder Empfänger-IBAN beginnend mit „GB“ (Großbritannien und Nordirland) oder „GI“ (Gibraltar) und Zahlungen mit Auftraggeber- oder Empfänger-BIC mit „GB“ oder „GI“ an der fünften/sechsten Stelle. 

Kunden müssen zusätzlich beachten, dass aufgrund der Geldtransfer-Verordnung bei Überweisungen und Lastschriften außerhalb des EU-/EWR-Raumes die vollständigen Zahlerdaten anzugeben sind (Name und vollständige Adresse des Zahlungspflichtigen). 

Bei Lastschriften sind die kompletten Daten des Zahlungspflichtigen vom Lastschrifteneinreicher zwingend anzugeben (vollständiger Name und Adresse des Zahlers). 

Zahlungsaufträge mit unvollständigen oder falschen Daten können zu Rückleitungen und separaten Spesen führen. Gutschriften mit unvollständigen Adressdaten oder falschen Begünstigtendaten führen zu Zahlungsablehnungen.

Die IBAN (International Bank Account Number) ersetzt die Kontonummer.
Der BIC (Bank Identifier Code) ersetzt die Bankleitzahl.

Der BIC des Empfängers ist innerhalb von Österreich nicht notwendig.
Seit 1. Februar 2016 ist er auch im gesamten SEPA-Raum nicht mehr erforderlich.


Ihre IBAN und Ihren BIC finden Sie unter anderem auf der Rückseite Ihrer Kontokarte, auf Ihrem Kontoauszug und im eBanking. Wenn Sie zu einer BIC-Eingabe aufgefordert werden oder Sie aus dem Ausland Zahlungen erhalten bzw. erwarten, geben Sie bitte immer den aktuellen BIC der BAWAG an: BAWAATWW 

Stellen Sie bitte auch bei angemeldeten Händlerportalen sicher, dass dieser BIC dort gespeichert ist.

Nutzen Sie auch unser eBanking Angebot und/oder unsere BAWAG App, um Überweisungen jederzeit und überall sicher durchzuführen.

In Österreich besteht die IBAN aus 20 Stellen.

Beispiel:


Tipps beim Ausfüllen:

  • Immer am linken Rand des Feldes beginnen und die übrigen Felder freilassenI
  • In Blockbuchstaben schreiben
  • Pro Kästchen nur ein Zeichen eintragen
  • Ausschließlich blauen oder schwarzen Kugelschreiber verwenden
  • Ausschließlich innerhalb des vorgesehenen Feldes unterschreiben
  • Der BIC des Empfängers ist innerhalb von Österreich nicht notwendig
  • Seit 1. Februar 2016 ist er auch im gesamten SEPA-Raum nicht mehr notwendig


TIPP: Sie haben auch die Möglichkeit, am SB-Gerät Ihre eigene IBAN automatisch von der Maestro Karte auf die Zahlungsanweisung zu übertragen - und müssen diese somit nicht selbst ausfüllen.


Einkaufsreserve

Die Einkaufsreserve bietet die Möglichkeit einer formlosen Überschreitung am Girokonto. Die Einkaufsreserve ist jederzeit verfügbar und dient vor allem zur Überbrückung finanzieller Engpässe.

Es besteht jedoch kein rechtlicher Anspruch darauf und die Betragshöhe kann jederzeit geändert werden. Wollen Sie mehr über die Einkaufsreserve erfahren, stehen wir Ihnen selbstverständlich persönlich in einer unserer Filialen bei einem Beratungstermin zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!


Regelmäßige Zahlungen

Sie haben regelmäßige Zahlungen an bestimmte EmpfängerInnen zu leisten und wollen nicht jeden Monat an die Überweisung denken? Hierfür gibt es verschiedene Lösungen, die Sie von der Evidenzhaltung entlasten. Lesen Sie hier nach, welches Verfahren sich für Ihren Bedarf am besten eignet:

Der Dauerauftrag eignet sich optimal für regelmäßige Überweisungen von gleich bleibenden Beträgen an eine/n bestimmte/n EmpfängerIn. Die Evidenzhaltung laufender Zahlungen gehört damit der Vergangenheit an. Nach einer einmaligen Anlage des Dauerauftrages werden Ihre Überweisungen automatisch und verlässlich zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt und Intervall durchgeführt. Natürlich können Sie Ihre Daueraufträge jederzeit ändern oder stornieren.

Ihre Daueraufträge können Sie sowohl über Ihr eBanking, in Ihrer BAWAG App, als auch beim Selbstbedienungs-Service im Foyer Ihrer BAWAG Filiale anlegen und verwalten.

Mit einem Abschöpfungsauftrag können Sie bis zu einem von Ihnen festgelegten Restbetrag von Ihrem Konto auf ein anderes Konto oder Sparbuch überweisen. Sie bestimmen den Zeitpunkt und das Intervall für die Abschöpfung und können dadurch beispielsweise bei einem Abschöpfungsauftrag auf Ihr Sparbuch einen Zinsvorteil genießen.

Sie eröffnen einmalig einen Abschöpfungsauftrag und wir erledigen für Sie regelmäßig die Überweisungen. Sie können jederzeit Ihren Abschöpfungsauftrag ändern oder stornieren.

Durch die Vereinbarung eines SEPA-Lastschriftsmandates ermächtigen Sie eine/n bestimmte/n ZahlungsempfängerIn, offene Zahlungen direkt von Ihrem Konto abzubuchen. Das SEPA-Lastschriftsmandat vereinbaren Sie direkt mit dem Zahlungsempfänger z.B. bei Abschluss von Versicherungsverträgen, Handyverträgen oder beim einem Wechsel von der Zahlungsart Zahlungsanweisung auf die SEPA-Lastschrift. Die regelmäßigen Zahlungen erledigen wir automatisch für Sie. Eine Evidenzhaltung Ihrerseits ist somit nicht mehr notwendig. 

Das SEPA-Lastschriftsmandat eignet sich besonders für wiederkehrende Zahlungen mit variablen Beträgen (z.B. Telefonrechnung). Der Abbuchungstermin wird dabei durch den bzw. die ZahlungsempfängerIn festgelegt. Sie können das SEPA-Lastschriftsmandat jederzeit beim Zahlungsempfänger widerrufen.

Sollten Sie einen Einspruch gegen eine Abbuchung haben, können Sie dies innerhalb von 56 Kalendertagen ab der Belastung in der Filiale veranlassen. Achtung: bitte wenden Sie sich in diesem Fall unbedingt auch an den Zahlungsempfänger, um alles weitere zu klären.

Bargeldbehebungen mit der Kontokarte sind weltweit an allen Geldautomaten mit dem Maestro Logo möglich.

Entgelte Bargeldbehebungen & POS-Zahlungen

  • Für Bargeldbehebungen in Euro und Schwedenkronen im Euroraum werden seitens BAWAG keine zusätzlichen Entgelte verrechnet. 
  • Behebungen in anderen Währungen / außerhalb des Euroraumes kosten pro Behebung EUR 1,82 + 0,75% des Geldbetrages.
  • Für Zahlungen am POS in Euro und Schwedenkronen / im Euroraum werden seitens BAWAG keine zusätzlichen Entgelte verrechnet. 
  • Zahlungen am POS in anderen Währungen / außerhalb des Euroraumes kosten EUR 1,09 + 0,75% des Geldbetrages.


Möchten Sie Ihre Karte außerhalb Europas uneingeschränkt einsetzen, haben Sie die Möglichkeit, GeoControl für den Zeitraum Ihres Auslandsaufenthaltes / Ihrer Auslandsreise zu deaktivieren. Nach Ablauf dieses Zeitraumes wird GeoControl automatisch wieder aktiviert. In Ihrem persönlichen eBanking unter Produkte & Services - Konto & Kontokarte - Kartenadministration können Sie dies einfach und schnell selbst durchführen.
Sie können sich Ihre Karte im Inland unter der Nummer 0800 204 8800 oder aus dem Ausland unter +43 1 204 8800 temporär freischalten lassen.
 

Warnhinweis: Im Ausland kann an Geldautomaten aus technischen Gründen zeitweise der Bargeldbezug unterbunden sein. Es wird empfohlen, insbesondere auf Reisen auch andere Zahlungsmittel mitzuführen.

Warnhinweis: Kartentransaktionen, insbesondere Bargeldbehebungen, mit der Kontokarte sind ohne gesondertes Entgelt an Geldautomaten der BAWAG sowie an jenen Geldautomaten möglich, mit deren Betreiber die BAWAG einen diesbezüglichen Vertrag abgeschlossen hat. Betreiber von Geldautomaten („Dritte“) können die Durchführung von Kartentransaktionen, insbesondere Bargeldbehebungen, an Geldautomaten gegen Verrechnung eines gesonderten Entgelts anbieten. In diesem Fall wird dem Karteninhaber vor Durchführung der Kartentransaktion am Geldautomaten vom Betreiber des Geldautomaten die Durchführung der vom Karteninhaber gewünschten Kartentransaktion gegen ein bestimmtes Entgelt angeboten. Im Fall des Einverständnisses des Karteninhabers wird diesem das vereinbarte Entgelt bei Vornahme der jeweiligen Kartentransaktion direkt vom Betreiber des Geldautomaten verrechnet.

Informationen zu Zahlungen aus dem bzw. in das Ausland finden Sie hier:


Sie können Ihr BAWAG Konto für Zahlungen aus dem Ausland für Konto- und Scheckgutschriften nutzen. 

Hier finden Sie Informationen und Konditionen für den Auslandszahlungsverkehr.

AZV-Entgelte_Privatkunden_ab 01.07.2022
AZV-Informationsblatt_ab 01.07.2022

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für alle Arten von Zahlungen in das Ausland:

  • Kostengünstige und schnelle SEPA-Überweisung in die Länder der Europäischen Union sowie nach Island, Liechtenstein, Norwegen, Großbritannien, Schweiz, Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt
  • Auslandsüberweisung in den gängigen Währungen weltweit
  • Scheckausstellung und -sendung in viele Länder - speziell dann, wenn Sie die Kontoverbindung des Begünstigten nicht kennen
  • Praktische Auslandsdaueraufträge für regelmäßige, gleichbleibende Zahlungen in das Ausland


Wir sorgen für eine zuverlässige und sichere Abwicklung Ihrer Auslandszahlungen. Sie können Ihre grenzüberschreitenden Überweisungen auch direkt per eBanking abwickeln.


Optionen bei der Verrechnung von Entgelten:

  • Spesenfrei für EmpfängerIn (OUR): AuftraggeberIn übernimmt alle in- und ausländischen Entgelte
  • Spesenteilung (SHA): AuftraggeberIn und EmpfängerIn tragen jeweils die eigenen Entgelte (Achtung: Bei Zahlungen innerhalb des EU/EWR-Raumes ist nur diese Spesenoption zulässig)
  • Spesenfrei für AuftraggeberIn (BEN): EmpfängerIn übernimmt alle in- und ausländischen Entgelte


Sofern keine Spesenoption gewählt wurde, wird automatisch die Spesenteilung angenommen.


Länderinformationen für Auslandszahlungen:

Bei einigen Ländern (Zielländern) sind bei Auslandsüberweisungen bestimmte Angaben verpflichtend (z.B. IBAN-Pflicht) oder auch zusätzliche Angaben (genaue Angabe des Zahlungsgrundes, wie z.B. "Warenimport") erforderlich. Diese Länderinformationen finden Sie hier.


Scheckausstellung für im Ausland befindliche EmpfängerIn:

  • Orderscheckversand: Falls Ihnen die Bankverbindung des bzw. der Begünstigten nicht bekannt ist, stellt die BAWAG für Sie einen Verrechnungsscheck aus, den der bzw. die EmpfängerIn bei seiner bzw. ihrer Bank zur Gutschrift einreichen kann.
  • Kundenschecks: Sie stellen den Scheck selbst aus. Die entsprechenden Formulare erhalten Sie auf Bestellung in Ihrer BAWAG Filiale.


Hier finden Sie Informationen und Konditionen für den Auslandszahlungsverkehr.

AZV-Entgelte_Privatkunden_ab 01.07.2022
AZV-Informationsblatt_ab 01.07.2022

Durch die EU-Preisverordnung 2019 gelten neue gesetzliche Bestimmungen für Kartenzahlungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), die in einer EWR-Fremdwährung* durchgeführt werden.

Transparenz durch Wechselkursinformation

Gemäß dieser Verordnung erhalten Sie als Karteninhaber/Zeichnungsberechtigter in Ihrer BAWAG App unmittelbar nach einem Umsatz (Zahlung oder Bargeldbehebung) in einer EWR-Fremdwährung eine Push-Nachricht über den gültigen Wechselkurs und die prozentuelle Abweichung zum Euro Referenzwechselkurs der Europäischen Zentralbank (EZB). Wenn Sie die BAWAG App nicht nutzen, aber Ihre gültige E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt ist, erhalten Sie die Benachrichtigung per E-Mail.

Zusätzlich senden wir Ihnen per E-Mail eine monatliche Zusammenfassung über Ihre mit der Karte getätigten Umsätze in einer EWR-Fremdwährung inkl. gültigem Wechselkurs und prozentueller Abweichung zum EZB-Kurs.

*EWR-Fremdwährungen

CZK

Tschechische Kronen

PLN

Polnischer Zloty

DKK

Dänische Krone

SEK

Schwedische Krone

BGN

Bulgarischer Lew

HRK

Kroatische Kuna

RON

Rumänischer Leu

HUF

Ungarischer Forint

ISK

Isländische Kronen

CHF

Schweizer Franken (in Liechtenstein)

NOK

Norwegische Kronen

Abmeldung aller Benachrichtigungen

Wenn Sie diese Benachrichtigungen nicht erhalten möchten, können Sie sich direkt in der BAWAG App im Profil bei den Benachrichtigungseinstellungen unter „Umsätze in EWR-Fremdwährung“  abmelden. Sie erhalten dann keine Benachrichtigungen mehr und können diese wenn gewünscht, jederzeit wieder in Ihrer App aktivieren. Wenn Sie die BAWAG App nicht installiert haben, können Sie diese direkt in der E-Mail-Benachrichtigung deaktivieren.

Berechnen Sie hier den Devisen-Gegenwert aller gängigen Währungen laut letztem EZB-Referenzkurs mit unserem Wechselkursrechner.